Jobs

Wissenschaftliche Mitarbeiter

Das Insti­tut für Indus­trie­ofen­bau und Wär­me­tech­nik an der RWTH Aachen glie­dert sich in fünf Arbeitsgruppen:

  • Erneu­er­ba­re Ener­gien und CO2-arme Pro­zess­wär­me
  • Ver­bren­nung
  • Ener­gie- und Stoffbilanzen
  • Indus­trie­ofen­tech­nik
  • Hoch­tem­pe­ra­tur­strö­mun­gen

Wir suchen regel­mä­ßig moti­vier­te Mit­ar­bei­ter und Mit­ar­bei­te­rin­nen, die auf die­sem Gebiet sowohl nume­risch als auch expe­ri­men­tell arbei­ten möch­ten. Die Bear­bei­tung von For­schungs­pro­jek­ten, aber auch eine enge Zusam­men­ar­beit mit Indus­trie­part­nern und die Durch­füh­rung von Indus­trie­pro­jek­ten gehört zu lhren Auf­ga­ben. Eine Mit­ar­beit in der Leh­re, z.B. die Durch­füh­rung von Semi­na­ren oder die Betreu­ung von Prak­ti­ka, ist eben­falls Teil lhrer Tätig­keit. Die Mög­lich­keit der Pro­mo­ti­on besteht im Rah­men lhrer Mit­ar­beit am Institut.

Vor­aus­set­zung für eine Ein­stel­lung ist ein abge­schlos­se­nes Uni­ver­si­täts­stu­di­um der Inge­nieur­wis­sen­schaf­ten oder der Phy­sik. Kennt­nis­se auf dem Gebiet der Strö­mungs­tech­nik, Ther­mo­dy­na­mik, Ener­gie­tech­nik oder Wär­me­über­tra­gung sind von Vor­teil. Selbst­stän­di­ges wis­sen­schaft­li­ches und team­ori­en­tier­tes Arbei­ten, sowie gute Eng­lisch­kennt­nis­se sind notwendig.

Bei Inter­es­se wen­den Sie sich bit­te an Prof. Dr.-Ing. Pfei­fer oder Dr.-Ing. Ech­ter­hof.

Studentische Hilfskräfte

Am Insti­tut sind regel­mä­ßig Stel­len als stu­den­ti­sche Hilfs­kraft zu ver­ge­ben, die Arbeits­zeit beträgt zwi­schen 6 und 19 Stun­den pro Woche. Es besteht die Mög­lich­keit, neben der Arbeits­zeit eine Bache­lor­ar­beit und/oder eine Mas­ter­ar­beit anzufertigen.

Die Arbeits­ge­bie­te umfas­sen Mes­sun­gen an ver­schie­de­nen Ple­xi­glas-Was­ser­mo­del­len (Pfan­ne, Tun­dish, Kokil­le) mit 3D-PIV, 3D-LDA, Laser­licht­schnitt­ver­fah­ren zur Strö­mungs­vi­sua­li­sie­rung, Gas­ana­ly­se­sys­te­men für Pro­zess- und Rauch­gas­un­ter­su­chun­gen inklu­si­ve Mess­da­ten­er­fas­sung (Lab­view) und Aus­wer­tung. Auf theo­re­ti­scher Sei­te sind unter Anlei­tung strö­mungs- und wär­me­tech­ni­sche Pro­zes­se zu model­lie­ren und z. B. mit dem CFD-Code FLUENT oder Open­FOAM zu berechnen.

Bei Inter­es­se wen­den Sie sich bit­te an die Grup­pen­lei­ter.

Aktuelle Ausschreibungen — studentische Hilfskräfte

Nume­ri­sche Model­lie­rung von Industrieöfen

Detec­tion of Bubbles Using Machi­ne Learning

Unter­stüt­zung bei der Inbe­trieb­nah­me und dem Betrieb eines Versuchsofens

Unter­stüt­zung der For­schungs­ak­ti­vi­tä­ten am Glühsimulator

Unter­stüt­zung der Arbeits­grup­pe CO2-armer Pro­zess­wär­me und Erneu­er­ba­re Ener­gien bei der Erstel­lung von Bran­chen- und Technologieanalysen

Unter­stüt­zung bei der Pro­gram­mie­rung nume­ri­scher Simulationsmodelle